Die Kälte stoppt uns nicht

Aktualisiert: 24. Okt.


An diesem kalten Sonntag bei eisigen Temperaturen empfang der FC Kollbrunn-Rikon den abgeschlagenen Tabellenletzten FC Oberwinterthur II.

Die Tösstaler mussten auf einige arrivierten Stammkräfte wie Raphael Gross und Millian Nier verletzt verzichten. Somit mussten einige junge Spieler in die Bresche springen.

Rouven, Raphaels Bruder war es auch, welcher nach Vorarbeit des Captains

Cinzio Cialdella, nach 10 Sekunden zur Führung einschieben durfte. In der Folge hatten die Tösstaler mehr Ballbesitz aber keine nennenswerten Chancen.

In der 25. Minute traf Jusufi alleinstehend nur den Pfosten. In der 30. Minuten erzielte Cialdella den zweiten Treffer, welcher aber unerklärlicherweise aberkannt wurde.

Man hatte das Spiel im Griff und der Gegner aus Oberwinterthur konnte keine nennenswerten Chancen verzeichnen. Schönmann im Tor hatte daher ein ruhige Halbzeit und musste nie eingreifen.

Für die zweite Halbzeit hatte man sich vorgenommen den Sack früh zuzumachen. So war es dann Noah Askour überlassen, welcher kurz zuvor eingewechselt wurde, zwei Vorlagen für die Tore aufzulegen. Der zweite Treffer wurde wieder durch Rouven Gross und der dritte durch Pascal Hofmann erzielt.

In der Folge hatte man noch einige Chancen scheiterte aber am gut reagierenden Gästetorhüter. So liess die Konzentration in den Schlussminuten nach und man war sich des Sieges bereits bewusst. FC Oberwinterthur verkürzte dann innerhalb von zwei Minuten auf 3 zu 1 und 3 zu 2.

Die Anschlusstreffer kamen aber zu spät und der FC Kollbrunn-Rikon konnte wieder mal den Spieltag erfolgreich gestalten.


#FCCholiRike

#FirstTeam

#AintNoCold

1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Am Mittwochabend, 22.09.2022, reisten die jungen Tösstaler zum FC Russikon. Alles war für ein gutes Spiel angerichtet. Rasen in einem sehr guten Zustand und das Abendspiel vermittelte ein bisschen Cha

Nach dem überzeugenden Auftritt gegen den Meisterschaftskandidaten FC Kempttal sollte der zweite Vollerfolg gegen die zweite Mannschaft des FC Wald erfolgen. Die jungen Tösstaler hatten aber mitbekomm