top of page

Helga unsere treue Seele


Hallo Sportsfreunde


Heute möchten wir euch unsere Helga vorstellen. Wer ist sie, was macht sie, und wie ist sie überhaupt zu unserem Verein gekommen?


Damit wir dies beantworten können, sollten wir uns aber zuerst die folgende Frage stellen: Was braucht ein Fussballverein noch, ausser einer Anlange, um sich sportlich zu messen und auszupowern?


Genau: ein Ort, wo man sich wohlfühlt, wo man sich mit Gleichgesinnten trifft und austauscht, ein Ort wo man den stressigen Alltag einfach einmal hinter sich lassen kann und mit Freunden zu einem Bier zusammenkommt. Und was braucht es dafür? Richtig, einen Kiosk mit einem Grill. Und einer guten Seele mit einem offenen Ohr.


So kommen wir auch schon zu unserer treuen Helga. Helga führt den Kiosk bei unserem Verein gemeinsam mit ihrem Mann Hannes bereits seit ein paar Jahren. Was sie so besonders macht, ist ihre Treue, Standfestigkeit und Zuverlässigkeit. Silvio Fernandes, Präsident des FC Kollbrunn Rikon hat es in ein paar Worten treffend zusammengefasst: „Auf Helga ist Verlass. Sie ist immer da und ich freue mich jedes Mal, sie zu sehen und mich mit ihr zu unterhalten.“ Es ist absolut nicht selbstverständlich, dass jemand jeden Tag aufs Neue mit Disziplin aber auch Freude zur Arbeit geht und anpackt. Gerade auch in dieser schwierigen Zeit, wo ihr Mann Hannes erkrankt ist und gegen den Krebs kämpft. Trotzdem schafft es Helga, ihrer Arbeit nachzugehen und den Menschen auf dem Fussballplatz mit ihrem Engagement und ihrer aufgestellten Art Freude zu bereiten.


Damit auch ihr Helga noch besser kennenlernt, hatte ich die Ehre mit ihr zusammenzusitzen und ihr ein paar Fragen zu stellen:


1. Wie lange führt ihr, du und dein Mann, den Kiosk bereits? Im 2020 haben wir den Kiosk hier übernommen und sind seitdem Teil des FC Kollbrunn-Rikon.


2. Wie kam es zu der Entscheidung den Kiosk zu übernehmen? Diese Entscheidung war gar nicht so kompliziert. Nachdem wir für einige Zeit beim FC Turbenthal den Kiosk geführt hatten und es dort vereinsintern ein paar Gespräche gab, wurden wir vom FC Kollbrunn-Rikon unverbindlich angefragt. Und so kam es dann dazu, dass wir gewechselt haben. Es ist wirklich schön, geschätzt zu werden und Aussagen wie beispielsweise, „So einen Service wollen wir auch haben“ damals gehört zu haben.


3. Was gefällt dir am besten an deiner Tätigkeit im Kiosk? Ich persönlich bin ein Mensch, der es schon von klein auf liebt, unter Leuten zu sein, sich zu engagieren und etwas zu tun zu haben. Ich bin absolut nicht jemand, der einfach nur zuhause sitzt und nichts tut. Ich muss mich bewegen und etwas machen. Das hält mich fit und munter. Zudem liebe ich es anderen Menschen eine Freude zu bereiten, und ihnen mit meiner Arbeit ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern.


4. Was ist aus deiner Sicht die Voraussetzung, die es braucht, um eine solch Aufgabe auszuführen? Ein sehr wichtiger Punkt ist die Begeisterung am Fussball, die Liebe zu Kindern und der Wille, für Menschen etwas Gutes zu tun. Man muss Spass haben an seiner Arbeit, gut zuhören können und auch fit im Kopf sein. Tun was man liebt, oder was einem Freude bereitet. Auch sollte man grundsätzlich im Leben auf beiden Füssen stehen.


5. Mit deiner Lebenserfahrung: Welchen Rat würdest du den jungen Menschen von heute gerne noch mitgeben? Mach was immer dir Freude bereitet und das mit ganzem Herzen. Ich werde nun bald 80 Jahre alt und bin quasi mein gesamtes Leben schon im Service tätig gewesen. Und wieso das? Weil ich es liebe, anderen Menschen mit meiner Arbeit etwas Gutes zu tun und ihnen damit eine Freude zu bereiten.


Helga und ihr Mann Hannes sind bewundernswerte Menschen, die sich ihrer Verantwortung bewusst sind und auch dann nicht aufgeben, wenn der Alltag schwierig ist. Durch ihr Wirken nehmen sie beide eine wahre Vorbildfunktion ein. Mit ihrer Arbeit bringen sie die Menschen zusammen, so dass diese sich wohlfühlen. Wir danken Helga und Hannes beiden von ganzem Herzen für ihren unermüdlichen Einsatz und dafür, dass sie trotz ihres hohen Alters und den gesundheitlichen Problemen von Hannes einen so unglaublich tollen Beitrag leisten! Euch beiden viel Kraft und Zuversicht und nochmals danke!


Geschrieben von: Hannes Domröse, Spieler bei den Senioren des FC Kollbrunn-Rikon Artikelinhalte: Durch Gespräche und in Zusammenarbeit mit Helga und Silvio Fernandes

70 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen