Mit viel Kampf und Leidenschaft zum Auftakterfolg


FC Kollbrunn-Rikon wollte von Beginn weg das Spieldiktat übernehmen und hatte vor allem zu Beginn auch viel mehr Ballbesitz. Zur ersten nennenswerten Chance kam aber der Gast aus Neftenbach, welche aber am gut reagierenden Torwart, Valentin Steinmann, scheiterte.


In der Folge kam das Team aus dem Tösstal zu einigen Chancen und kam in der 20. Minute zu einem Handselfmeter, welcher Pascal Hofmann souverän verwertete. Im Anschluss hatte der FC Kollbrunn-Rikon die beste Phase der ersten Halbzeit und müsste mit 2 oder sogar 3 Toren führen.


Wer die Tore aber nicht macht, der kriegt sie. Die Gäste agierten vorwiegend mit langen Bällen und konnten in der Folge zweimal unerwartet reüssieren. In der 44 Minute erzielte Raphael Gross nach einem grandiosen Zuspiel von Hisen Jusufi dann den verdienten Ausgleich. Dies war aber nicht das Halbzeitresultat, da der FC Neftenbach auch auf dieses Tor eine Antwort wusste und mit einem Sonntagsschuss wieder in Führung ging. Ein wahrlich herrlicher Treffer der Gäste.


Dem FC Kollbrunn-Rikon merkte man an, dass sie mit der körperlich betonten Spielweise der Gäste Mühe hatten und mit den hauptsächlich langen Bällen in der ersten Halbzeit überfordert waren.


Trainer, Sadri Sengör, nahm dann für die zweite Halbzeit einige taktische Änderungen vor und die Gäste hatten mit der neuen Spielweise Mühe und waren zum Teil überfordert. Die Zweikämpfe wurden von beiden Seiten am Limit geführt und so kam es in der 65. Minute zu einem schrecklichen Zusammenprall zwischen Cedric Hofmann und einem Gegenspieler. Beide Spieler liegen blutüberströmt am Boden und das Spiel musste für 10 Minute unterbrochen werden. An dieser Stelle baldige Genesung an beide Spieler.


Durch den Schock wollte der FC Kollbrunn-Rikon erst recht gewinnen und erhöhte nochmals die Kadenz. Die Einwechslungen fruchteten und Cinzio Cialdella erzielte den verdienten Ausgleich. Der Gast war mit dem Tempo überfordert und keine 5 Minuten später erzielte Noah Askour bei seinem Debüt in der ersten Mannschaft sein Premieretor.


Die Tösstaler gaben weiter Gas und erzielten in der Folge die Tore zum 5:3 (Cinzio Cialdella) und zum 6:3 (Hisen Jusufi). Das letzte Tor war dann dem FC Neftenbach vorenthalten, welcher mit dem Schlusspfiff das vierte Tor erzielte.


Zum Schluss zählen die drei Punkte und diese konnte der FC Kollbrunn-Rikon ergattern. Den Zuschauern wurde, wie meisten auf dem Arlets, ein Spektakel geboten, so dass alle Zufrieden die Heimreise antreten konnten.


#FCCholiRike #FirstTeam #FightTillTeethKnockedOut

203 Ansichten1 Kommentar

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen