top of page

Sieg gegen ein starkes Russikon


An diesem schönen Sonntagmorgen traf der FC Kollbrunn-Rikon auf den FC Russikon. Trotz eines 5-1 Hinspielsieges war die Heimmannschaft gewarnt und wollte konzentriert zu Werke gehen.

Das Spiel begann dann mit einer Halbchance von Kubilay Koca, welcher am am gegnerischen Torhüter Wagner scheiterte.

In der Folge wurde das Spiel oftmals durch den Unparteiischen unterbrochen und ein Spielfluss konnte zu keinem Zeitpunkt entstehen.

In der 13. Minute durften die Gäste einen Freistoss aus einer gefährlichen Distanz treten. Dieser wurde auch wunderbar durch Marc Stump verwandelt.

Die Tösstaler waren aber keinesfalls geschockt und versuchten sofort zu reagieren. Als der Torhüter des FC Russikon mit einem Handspiel ausserhalb des Strafraums eine klare Torchance zu zunicht machte, entschied der Schiedsrichter zum Entsetzen der Heimmannschaft auf Schiedsrichterball.

In der 22. Minute war es der nächste Standard, welcher zu einem Tor führe. Palladino durfte einen Freistoss treten und im Strafraum der Russiker herrschte Chaos, sodass Aluia den Ausgleich erzielen konnte.

Die restlichen erste Halbzeit ist dann schnell erzählt. Bis auf eine Grosschance der Russiker, welche von Consol in überragender Manier zunichte gemacht wurde, gab es nichts erwähnenswertes zu berichten.

In der zweiten Halbzeit kam der FC Kollbrunn-Rikon mit mehr Leidenschaft aus der Halbzeit und hatte die Partie mehr oder weniger in Griff. Der FC Russikon blieb vereinzelt bei einigen Konter gefährlich, welche aber durch die besser stehende Verteidigung bereits im Ansatz zunichte gemacht wurde.

In der 65. Minute folgte das nächste Tor durch einen Standard. Den Eckstoss getreten durch Palladino, wurde von Raphael Gross mit Kopf zur Führung verwertet.

Nun hatten die Tösstaler einige Möglichkeiten, welche aber durch den Torwart Wagner oder durch das Abseits (2x Abseitstor) verhindert wurde.

In der 83. Minute spiele Cialdella einen perfekt getimten Schnittstellenpass auf Wüst und dieser sorgte für die Vorentscheidung.

Der FC Russikon steckte aber nicht auf und versuchte weiter alles. In der Nachspielzeit konnte der Anschlusstreffer erzielt werden, welcher aber doch zu spät kam.

Der FC Russikon hat dem FC Kollbrunn-Rikon alles abverlangt und mit dieser jungen Mannschaft muss man für die Zukunft sicher rechnen. Die Hausherren konnten vor allem mit der Leidenschaft aus der zweiten Halbzeit zufrieden sein und konnten somit einen knappen, aber schlussendlich doch verdienten Erfolg einfahren.

Nächsten Sonntag steht das nächste Spiel gegen die zweite Mannschaft des FC Effretikons an. Auch hier freuen wir uns über die Unterstützung unserer zahlreichen Fans.

221 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios