top of page

Sieg trotz schwacher Leistung


Nach dem überzeugenden Auftritt gegen den Meisterschaftskandidaten FC Kempttal sollte der zweite Vollerfolg gegen die zweite Mannschaft des FC Wald erfolgen.

Die jungen Tösstaler hatten aber mitbekommen, dass der FC Bauma im ersten Rundenspiel die Mannschaft von FC Wald gleich mit 8:1 abgefertigt hatte und die Spannung konnte trotz Warnung vor dem Spiel nie ganz aufgebaut werden.

Das Spiel begann auf dem schwierig bespielbaren Platz sichtlich nervös. Trotz mehr Spielanteil des FC Kollbrunn-Rikon's konnte in den ersten 20. Minuten keine nennenswerte Chance notiert werden.

Nach der Trinkpause scheiterte Robin Wüst mehrmals alleine vor dem gegnerischen Tor, indem er den Ball über den Querbalken schoss. Ebenso Rouven Gross verstolperte alleinstehend vor dem Tor den Ball und die Grosschance wurde liegengelassen.

Der FC Wald II erwies sich als hartnäckiger Gegner und wurde vom gegnerischen Trainer, Berke Türker, perfekt eingestellt.

Mit der ersten nennenswerten Chance der Hausherren gingen diese in Führung. Valentin Steinmann konnte einen langen Freistoss nicht festhalten und der Abstauber wurde von Jan Eyer verwertet.

In der Halbzeit nahmen das Trainergespann Sengör und Sutter vier Wechsel vor. Das Spieldiktat wurde in der zweiten Halbzeit übernommen, ohne aber auch weiterhin zu überzeugen.

Als Robin Wüst im Strafraum regelwidrig festgehalten wurde, trat Cinzio Cialdella zum Strafstoss an und verwandelte diesen souverän.

Viele dachten nun, dass das Spiel einfacher wurde und sich der FC Wald II noch mehr zurückziehen würde. Dem war aber nicht so und innerhalb weniger Minuten ging der FC Wald wieder in Führung.

Bis zur 88. Minute vergaben die Tösstaler einige weitere Hochkaräter und scheiterten oftmals am eigenen Unvermögen. In der 88. Minute wurde Cinzio Cialdella im Strafraum gefoult und auch der zweite Elfmeter wurde vom Captain souverän verwandelt. Nun war der FC Kollbrunn-Rikon im Spiel angekommen und zog nun ein Powerplay auf.

In der 93. Minute dribbelte sich Askour durch und spielte die Flanke auf Rouven Gross, welcher wiederum den Ball an Robin Wüst weiterleitete und dieser den umjubelten Lucky Punch und Siegtreffer erzielte.

Trotz einer über weitgehend schlechten Leistung über das Spiel, konnten die drei Punkte aus Wald mitgenommen werden. Der Saisonstart mit 6 Punkten aus 2 Spielen liest sich ansprechend, aber es liegt noch viel Arbeit vor den jungen Tösstalern.

106 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen